Erste Radtour mit meinem E-Trekking Bike

Heute war es endlich soweit, mein Ende Mai bestelltes E-Trekking Bike war abholbereit 😀 Ich fuhr gegen 08:30 mit dem Auto von Gänserndorf nach Hohenau zum Sport Böhm, der Besitzer Peter Böhm war schon kurz nach dem Aufsperren wieder schwerst beschäftigt, erklärte mir das notwendigste meines neuen Fahrrads und nachdem ich es bezahlt hatte verstaute ich es auf dem Fahrradträger meines Autos, fuhr bei strahlendem Sommerwetter zurück nach Hause. Dort montierte ich gleich den Flaschenhalter und die Smartphone Halterung, spielte noch die letzten Firmware Updates im Bike ein wobei mir dabei gar nicht klar war welche Teile das eigentlich waren? Gut der Fahrradcomputer und der Antrieb waren klar aber da waren noch zwei weitere wo ich auf Grund des Bildes am Smartphone nicht erkennen konnte was das war aber egal 😉

Gegen Mittag konnte ich es nicht mehr erwarten mein neues Bike endlich ausprobieren zu können auch wenn es in der Mittagshitze brütend heiß war fuhr ich los. Anfangs war es mit den breiten Reifen noch ungewohnt und an den Umgang mit dem E-Antrieb musste ich mich auch gewöhnen aber da ich bald Gegenwind hatte kam ich rasch in den Genuss des Vorteils des E-Antriebs. Ich fuhr dann nach Prottes und dann rauf zum Schneiderkreuz was mit dem Antrieb gleich was anderes war als wenn ich nur mit eigenem Antrieb fuhr. Vom Schneiderkreuz ging es weiter zum Karpatenblick, Hubertuskapelle von Matzen, beim Schloss von Matzen vorbei, durch Matzen weiter nach Raggendorf, Schönkirchen, Strasshof und über Gänserndorf Süd wieder zurück nach Hause. Das waren insgesamt etwa 37km was für den Anfang eh schon ganz schön war. Es macht viel Spaß mit dem Bike zu fahren, ich werde sicher noch viele Ausfahrten damit machen 😀

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.