Radtour entlang der Donau

Heute hatte ich eine Radtour mit Tomoko und Christian, ich kenne sie von der Arbeit, Christian hat mich 2019 zum Radfahren animiert wofür ich ihm nicht genug danken kann, entlang der Donau geplant. Da wir nicht zu sehr in die sommerliche Hitze kommen wollten hatten wir uns als Treffpunkt die Donauinsel nahe Lang Enzersdorf um 07:00 ausgemacht also hieß es für mich zeitig um 05:30 aufstehen, frühstücken und nach der Morgentoilette aufbrechen. Ich fuhr mit dem Auto mit Fahrrad am Radträger huckepack los. Da es Sonntag zeitig früh war waren kaum Autos unterwegs, ich kam rasch und rechtzeitig in Lang Enzersdorf an, zog mir die Fahrradschuhe an, fuhr zum Treffpunkt wo meine beiden Freunde schon warteten. Nachdem sie mein neues Bike bestaunt hatten fuhren wir los.

Wir fuhren die Donau entlang strom aufwärts bis zum Kraftwerk Greifenstein, es war schön zum Fahren auch die Landschaft schön zum Ansehen, es waren aber auch schon viele Radfahrer um diese Zeit unterwegs was für mich als Landei etwas ungewohnt war 😀 Es ging dann noch ein Stück weiter die Donau entlang bevor wir bei Stockerau dann in die Au abbogen wo wir auf einem schattigen Platz ausgiebig Rast machten. Wir fuhren dann weiter durch Stockerau durch Richtung Burg Kreuzenstein wo viele Getreidefelder sich schön im Wind bewegten. Wir fuhren dann bis zum Parkplatz der Burg was in der Mittagshitze etwas schlauchend war. Auf der anderen Seite ging es dann wieder runter, die Route wurde wieder flacher.

Bei der Station Bisamberg verabschiedete ich mich dann von meinen beiden Freunden, sie hatten doch von der Anfahrt bis Lang Enzersdorf 16km mehr in den Beinen also fuhren sie von dort mit der Schnellbahn nach Wien. Ich fuhr dann nach Lang Enzersdorf zurück wo ich das Fahrrad wieder auf das Auto verfrachtete, nach Hause fuhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.