Auer Dult, Fussballmatch in der Allianz Arena

Ich schlief tief und fest, stand um 07:30 auf, ging frühstücken, das Büffet war sehr umfangreich und gut, ich genoss es ausgiebig. Ich ging dann noch auf das Zimmer, schrieb dort den Blog-Eintrag vom Vortag, verließ bei strahlendem Postkartenwetter gegen 09:45 das Hotel, ging zum Jahrmarkt Auer Dult wo ich mich mit Ulla traf. Dieser Jahrmarkt findet 3x im Jahr statt, es begann die Mai-Dult wobei um 10:00 noch nicht so viel los war, einige Buden noch nicht einmal geöffnet hatten aber so konnten wir noch schön von Stand zu Stand gehen ohne in einer Menschenmenge weitergeschoben zu werden. Ich konnte auch einige Bilder knipsen und die Stimmung einfangen.

Gegen 11:15 holte uns dann Randolf mit dem Auto ab, wir fuhren zur Waldwirtschaft Großhesselohe, hier waren wir im Mai 2014 schon einmal, es hatte mir so gut gefallen dass ich noch einmal hin wollte. Es war traumhaft bei dem schönen Wetter ein gutes Bier zu trinken, sich dabei die Sonne auf die Haut scheinen zu lassen und eine kleine Jazz-Combo spielte auch.

Gegen 13:45 fuhren wir dann wieder in die Stadt, Ulla und Randolf setzten mich bei der U6-Station Harras ab von wo ich mit der U-Bahn nach Fröttmaning fuhr wo sich die Allianz-Arena befindet, ich mir ein Ticket für das Fussball-Match zwischen Bayern München und Mönchengladbach besorgt hatte. Die U-Bahngarnitur füllte sich von Station zu Station mehr mit Fussballanhängern, es war aber alles sehr friedlich. Von der U-Bahnstation zur Allianz Arena war es ein etwa 15 minütiger Fussmarsch in einer großen Menschentraube, man sah die Arena wie ein großes Raumschiff schon in der Ferne. Ich brauchte dann weitere 30 Minuten um durch den Security Check zu kommen, dann suchte ich den Block, in dem mein Sitzplatz war, und als ich dort ankam war es 15:15, um 15:30 begann dann das Fussballmatch.

Es war schon beeindruckend in so einem großen Stadion zu sein das mit 75.000 Besuchern ausverkauft war. Obwohl ich doch relativ weit oben sass konnte ich die Spieler, oder zumindest die Rückennummern, gut erkennen. Das Spiel selbst war jetzt nicht so berauschend, Bayern hätte mit einem Sieg vorzeitig genau an diesem Tag Deutscher Meister werden können, schoss recht zeitigt nach knapp 10 Minuten das 1:0, schaffte es aber nicht ein weiteres zu schiessen und so kam was kommen musste, Mönchengladbach glich in der 72. Minute zum 1:1 aus was auch der Endstand blieb.

Ich verliess die Arena, schaute noch zu einem der kleinen Merchandise Shops wo ich mir ein David Alaba T-Shirt kaufte, mich dann auf den Weg in die Stadt machte. Es dauerte recht lang bis ich bei der U-Bahn war, die war dann natürlich auch gut voll so dass ich bis zur Ausstiegsstelle am Sendlinger Tor stehen musste. Ich kam dann gegen 19:00 im Lokal Hans im Glück an, kurz drauf kamen Ulla und Randolf an, wir assen leckere vegane Burger zu Abend, gingen dann noch durch die Stadt, die beiden begleiteten mich noch zum Hotel wo wir uns bis zum nächsten Wiedersehen verabschiedeten.

Ich hatte ursprünglich vor an der Hotelbar noch einen Absacker zu trinken, dort war aber Live-Musik weswegen auch sehr viele Besucher anwesend waren wo sehr viele nur mehr einen Stehplatz hatten also ging ich schnell an die Tankstelle nebenan um mir noch etwas zum Trinken zu holen. Ich schaute dann noch die Sport-Zusammenfassung des Tages, ging nach Mitternacht müde ins Bett.

2 thoughts on “Auer Dult, Fussballmatch in der Allianz Arena”

  1. Ulla Legerer sagt:

    Sehr schöne Bilder hast du gemacht. Ich finde die Stimmung von der Dult hast du gut eingefangen. Fehlt nur noch der Zucker-Zimt-Trödel-Geruch 😉
    War ein kurzweiliges, schönes Wochenende. Hoffe es folgen noch weitete…
    Ulla

    1. Wolfgang sagt:

      Das Wetter hätte zum fotografieren nicht besser sein können 🙂 Ich komme sicher bald einmal wieder, wir haben ja noch ein paar „Hans im Glück“ Standorte zum Besuchen und vielleicht gibt es ja etwas ähnliches wie die Auer Dult wo ich mein neues Objektiv ausreizen kann? Muss ja nicht das Oktoberfest sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.